Wir vernetzen Urologen & Patienten! weitere Infos

Vasektomie Kompetenz-Zentrum Essen

Die Urologische Praxisklinik Essen (UPK Essen) ist eine überörtliche urologische Gemeinschaftspraxis in Essen, welche von den beiden Urologen Dr. med. Christian von Ostau und Dipl. oec. med. Dr. med. Tobias Jäger geleitet wird. Unterstützung für u.a. urologische Operationen erhalten sie von Dr. med. Dipl.-Chem. Marc Voswinkel. Die urologische Praxis fungiert zusätzlich als akademische Lehrpraxis der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen. Um für ihre Patienten stets auf dem aktuellsten medizinischen Stand zu sein ist ihnen eine kontinuierliche Weiterbildung wichtig. So haben sie u.a. in 2010 bei der Wahl zur innovativsten Männergesundheitspraxis den 1. Platz belegt. Anbei sehen Sie Impressionen aus der Praxisklinik:

In der Urologischen Praxisklinik Essen wird ein umfangreiches Spektrum an urologischen Untersuchungen und Therapiemöglichkeiten angeboten. Die Ärzte führen verschiedenste urologische Operationen durch, so u.a. Beschneidung (Zirkumzision), Entfernung von Condylomen und kleinen Blasentumoren oder kleinere Eingriffe am äußeren Genitale. Die Vasektomie bildet hier einen Behandlungsschwerpunkt, die UPK Essen ist Schwerpunktpraxis für Vasektomien / Sterilisationen.

Dr. med. Christian von Ostau

Lebenslauf:

Dr. med. Christian von Ostau studierte von 1990 – 1997 Humanmedizin in Essen sowie Großbritannien. Die Promotion (Dr. med.) folgte 1997 mit dem Prädikat magna cum laude. Die urologische Facharztausbildung absolvierte Dr. von Ostau von 1997 – 2002 am Universitätsklinikum Essen. Bis Ende 2005 war er als Oberarzt an der Universitätsklinik Essen tätig (Urologische Klinik und Poliklinik bei Prof. Dr. med. Dr. hc. H. Rübben). Seit 2006 ist Dr. von Ostau kassenärztlicher Vertragsarzt der KV Nordrhein und seit November 2008 freier oberärztlicher Mitarbeiter an der Urologischen Universitätsklinik Essen. An der Uniklinik ist Dr. von Ostau u.a. operativ tätig.

Qualifikationen:

Zusatzweiterbildung Andrologie (2006) / Fachweiterbildung spezielle urologische Chirurgie (2007) / Zusatzweiterbildung medikamentöse Tumortherapie (2008) / Fortbildungszertifikat Männergesundheit (cmi, 2009)

Mitgliedschaften:

DGU - Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. / DGA - Deutsche Gesellschaft für Andrologie e.V. / WTZE - Westdeutsches Tumorzentrum Essen e.V. / IQUO - Interessenverband zur Qualitätssicherung der Arbeit niedergelassener Uro-Onkologen in Deutschland e.V.

Publikationen:

Dr. med. Christian von Ostau hat bisher diverse wissenschaftliche Publikationen in nationalen und internationalen medizinischen Fachmagazinen veröffentlicht und Buchbeiträge verfasst.

Dr. med. Dipl.-Chem. Marc Voswinkel

Lebenslauf:

Dr. med. Dipl.-Chem. Marc Voswinkel studierte zu Beginn (1989-1994) an der RWTH Aachen Chemie. In direktem Anschluss begann er 1994 sein Medizinstudium, welches er 2000 erfolgreich abschloss. Zugleich begann Dr. Voswinkel unter Chefarzt Prof. Dr. Stock eine einjährige Tätigkeit in der Abteilung für Chirurgie am Marien-Hospital in Düsseldorf. Seine Urologische Facharztausbildung legte er an der Paracelsus Klinik Golzheim von 2001 bis 2006 ab. Im Abschlussjahr wurde ihm der Doktortitel mit der eingereichten Dissertation zum Thema „Metabolische Kofaktoren der Restenosierung nach koronarer Stentimplantation“ verliehen. Diese wurde mit magna cum laude ausgezeichnet. Nachfolgend war Dr. med. Dipl.-Chem. Marc Voswinkel bis 2010 in der Paracelsus Klinik Golzheim als Oberarzt tätig. 2011 erhielt er die Zulassung als Kassenärztlicher Vertragsarzt der KV-Nordrhein und war bis 2012 bei der Fachärztegemeinschaft Urologie Duisburg tätig.

Qualifikationen:

Zusatzweiterbildung Röntgendiagnostik Harntrakt (2007) / Zusatzweiterbildung Labordiagnostik (2007) / Zusatzweiterbildung Medikamentöse Tumortherapie (2007)

Mitgliedschaften:

DGU - Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. / Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V. / UNRR - Urologennetz Region Rhein-Ruhr e.V. /AVUR - Allgemeiner Verein für Urologie und Urologische Onkologie Rhein-Ruhr e.V.